Unihockey

27. TBO Jugend-Unihockeyspieltag, 19. März 2017

Am Sonntag 19. März 2017 fand der alljährliche TBO Jugend-Unihockeyspieltag in der Armeesporthalle in Thun statt. Auch dieses Jahr konnten die Jugendlichen, wie auch die Eltern und die begeisterten Unihockeyfreunde, an einem tollen Event teilnehmen. Das Turnier wurde auch dieses Jahr durch das Unihockey-Team des TV Allmendingen um Sacha Hirter hervorragend organisiert. Ein grosser Dank gilt auch Lukas Fahrni, dem Verantwortlichen der Unihockeytage, welcher auch dieses Jahr tatkräftig mitwirkte, um den Anlass zu ermöglichen.

Die über 130 Jugendlichen verteilt auf 17 Teams gaben mit ihrem Einsatz und ihrer Spielfreude Alles, um in die leicht düstere Armessporthalle Licht zu bringen. Die Jugendleiter waren mit vollem Einsatz bemüht, die Teams auf die Erfolgsspur zu bringen.

Svenja, Lola und Severin erreichten mit dem Team Meiringen in der Kategorie 1 (Ältere) den dritten Platz. Für ihr erfolgreiches Abschneiden sei die Motivation im Team ein zentraler Faktor gewesen. Den Turnierverlauf beschrieben sie als immer schwieriger werdend, durch die Gruppenspiele kam man noch ohne Probleme. Im Halbfinal kam dann leider auch noch etwas Pech dazu, viele Chancen und Torschüsse blieben ungenutzt. Kurz nach dem Halbfinal konnten sie jedoch eine starke Reaktion zeigen, im Spiel um Platz 3 kamen sie gut ins Spiel und konnten Thierachern schliesslich mit 3:1 bezwingen. So konnten sich das Team Meiringen zum Schluss als Gewinner der Bronzemedaille feiern lassen.

Das Team Allmendingen B in der Kategorie 1 (Ältere) wurde von Tobias Schmid betreut. Die spielerische Qualität der Mannschaft und das gute Zusammenspiel haben dazu geführt, dass Allmendingen B den zweiten Platz erreichen konnte. Zudem hat die Mannschaft von Tobias Schmid die Inputs aus dem Training gut umgesetzt und der Torhüter hat eine super Leistung gezeigt, zwei weitere Erfolgsfaktoren für das Team. Als schwierig empfand der Trainer, die Mannschaft auf Teams einzustellen, welche nicht bekannt sind. Dies ist Allmendingen B jedoch gut gelungen, die Taktik konnte jeweils gut angepasst werden. Dass es am Schluss nicht zu Platz 1 gereicht hat, lag primär am starken Gegner Sigriswil im Final. Bereits vor dem Final hat man beide Duelle gegen Sigriswil verloren. Trotz der Niederlage im Final war Tobias Schmid und auch seine Mannschaft, mit dem erreichten Silberplatz zufrieden.

Nach 61 spannenden und torreichen Spielen standen die diesjährigen Gewinner fest. In der Kategorie 2 (Jüngere) siegte der TV Seftigen vor dem TV Meiringen und dem TV Allmendingen I. Der TV Sigriswil, vor dem TV Allmendingen B und vor dem TV Meiringen, so präsentierte sich die Rangliste am Schluss in der Kategorie 1 (Ältere).

Am Ende des Tages konnten Alle mit einem guten Gefühl und tollen Eindrücken auf einen erfolgreichen Sonntag zurückblicken. Die Organisatoren hoffen, nächstes Jahr noch mehr Jugendliche und Teams, welche sich in fairen Partien duellieren, in der Armeesporthalle in Thun zu begrüssen.

Ein grosser Dank gebührt an dieser Stelle allen Helfenden, den Turnierverantwortlichen, den Schiedsrichtern, den Leitenden, den Jugendlichen und den Kindern, den Eltern und Allen, die in einer Form diesen grossartigen Anlass ermöglicht haben.

Lars Blättler (TV Allmendingen) / Lukas Fahrni (TBO)

Die Siegermannschaften

TV Seftigen
TV Sigriswil